zurück

TASTENFLAIR

_________________________________________________________________________________________________________

 

Erfolgreiche Teilnahme an Jugend musiziert 2011

 

Beim Regionalwettbewerb Jugend musiziert im Fach Klavier Solo erspielten sich Larissa (rechts) und Lorena (links) Fröhlich jeweils einen 1. Preis. In ihrer Altersgruppe erzielte Larissa 21 Punkte und Lorena 22 Punkte von den erreichbaren 25 Punkten. Voraussetzung für die Teilnahme in ihrer Altersgruppe war der Leistungsstandard einer sechsten und siebten Klasse eines musischen Gymnasiums.

 

Die beiden jungen Solistinnen durften beim Preisträgerkonzert am 16. 02. 2011 im Kamerariat vorspielen.

Außerdem trugen sie im Konzert „Jugendliche musizieren für Jugendliche“, das am 29. 05. 2011 im Stadtmuseum Ingolstadt veranstaltet wurde, einen Teil ihrer Wettbewerbsstücke vor.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Erfolgreiche Teilnahme an Jugend musiziert 2011

 

Bei dem Regionalwettbewerb Jugend musiziert 2011 in der Duo-Wertung Akkordeon haben die Ingolstädterin Laila Zahri (links) und die Gaimersheimerin Daniela Christmann (rechts) mit Erfolg teilgenommen.

In der Altersgruppe III erreichten die beiden mit 20 Punkten einen zweiten Preis und verfehlten damit nur knapp einen ersten Preis.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zweithöchstes Prädikat bei Teilnahme am Akkordeonwettbewerb

am Tag der Harmonika in Passau 2011

 

Die zweithöchste Auszeichnung für die musikalische Leistung, das Prädikat „ausgezeichnet“, erreichten die Ingolstädterin Laila Zahri und die Gaimersheimerin Daniela Christmann beim Akkordeon-Duo-Wertungsspiel.

Der Wettbewerb wurde im Rahmen des „Tag der Harmonika“ in Passau abgehalten.

188 junge Leute in verschiedenen Altersgruppen stellten sich der musikalischen Herausforderung, am Akkordeon oder der Steirischen Harmonika als Solist oder im Duo ihre Leistungen zu präsentieren. Dass das Akkordeon nicht nur in der traditionellen Volksmusik beheimatet ist, sondern das musikalische Spektrum sehr weit reicht, konnte man bei den vorgetragenen Wertungsstücken sehr gut hören.

Die abschließende Preisverleihung wurde von verschiedenen Akkordeongruppen musikalisch mitgestaltet, bei der Laila Zahri und Daniela Christmann ihre Urkunden in der Altersgruppe III erhielten. Besonders stolz war auch Irene Göllner, die ihre beiden Schützlinge in vielen Stunden auf diesen Wettbewerb vorbereitet hat.

 

1